Montag, 12. Oktober 2015

Hausgemachter Zimt-Apfelkuchen + Rezept

Hallo ihr Lieben,

am Wochenende wurden wieder die ganzen Äpfel verarbeitet (nun ja, eigentlich nur ein Teil, die anderen landen immer so im Magen ;)).


Und besonders im Herbst liebe ich den Zimt-Apfelkuchen sehr, vor allem wenn die ganze Küche danach duftet. Könnt ihr es riechen?


 Und wenn der Kuchen fertig ist, fällt es mir immer unheimlich schwer, ihn erst abkühlen zu lassen, am liebsten möchte man sich gleich drauf los stürzen...;)


Den Zimt-Apfelkuchen mache ich ähnlich wie das Rezept vom Apfelkuchen (hier). Ist nicht viel anders, nur das er unheimlich gut nach Zimt duftet :)





Rezept Apfelkuchen

Zutaten:

♥ 1 Becher Schlagsahne
♥ 90g Zucker
♥ 1 Packung Vanillezucker und einen Schuß Vanille-Extrakt (kann man aber auch weglassen)
♥ abgeriebene Schale einer halben Zitrone (habe etwas mehr gemacht)
♥ 190g Mehl
♥ 3 normal große Eier
♥ eine halbe Packung Backpulver
♥ Obst nach Belieben (ich habe 4 mittelgroße Äpfel verwendet)

Die Sahne in einer Schlüssel steif schlagen und die weiteren Zutaten nacheinander unter rühren und mixen. Obst waschen, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Den Teig in eine ofenfeste Backform geben, die Obstscheiben verteilen und ab in den Ofen und bei 160 Grad Celsius ca. 30-45 Minuten lang backen (Ober- und Unterhitze). Fertig! Puderzucker drauf und genießen. Guten Appetit!
   ....................................................

 Für den Guß:
50g Butter / 50g Zucker / 2 EL Milch warm machen und 50g Mandeln hinzugeben. Nach 15 Minuten Backzeit auf dem Kuchen verteilen und weitere 15 Minuten fertig backen.

Den Kuchen kann man aber auch ohne Guß machen. Schmeckt auch superlecker. Wir variieren das immer nach Lust und Laune :)

________________________________
Und hier das Rezept für den 
Zimt-Apfelkuchen 


Zutaten:

♥ 1 Becher Schlagsahne
♥ 90g Zucker und 1 gestrichener EL Zimt (beides in einer kleinen Schüssel  mischen)
♥ 1 Packung Vanillezucker
♥ abgeriebene Schale einer halben Zitrone
♥ 190g Mehl
♥ 3 normal große Eier
♥ eine halbe Packung Backpulver
♥ 4 mittelgroße Äpfel
und Puderzucker zum Bestreuen 

Die Sahne in einer Schlüssel steif schlagen und die weiteren Zutaten (ca. 3 EL vom Zimt-Zucker-Gemisch auf die Seite tun) nacheinander unter rühren und mixen. Obst waschen, schälen, entkernen und in Würfel (2 Äpfel)  und Scheiben (2 Äpfel) schneiden und die gewürfelten in den Teig unterheben.
 Den Teig in eine ofenfeste und eingefettete Backform geben, die Apfelscheiben oben durcheinander verteilen, die restlichen 3EL Zimt-Zucker über den Teig geben und ab in den Ofen und bei 160 Grad Celsius ca. 45-50 Minuten backen (Ober- und Unterhitze), falls eine kleine Springform ca. 18cm verwendet wurde. Bei einer größeren Springform ca. 28cm ca. 35-40 Minuten. Dann oben noch Puderzucker drauf machen und Fertig! Guten Appetit!

PS: ich habe in diesem Beispiel eine 18cm kleine Springform verwendet (dann wird der Kuchen so hoch wie auf dem Bild). Wenn ihr eine größere Springform z. B. 28cm verwendet, dann wird der Kuchen eher flach. Ich habe beides ausprobiert.

------------------------------------------------------------

Bezugsquellen:
Schneidebrett Hübsch Interior (hier

------------------------------------------------------------



Kommentare:

  1. ich bin ja ein großer fan von apfelkuchen! wo wohnst du noch mal gleich :P?
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi...ich auch. Den kann ich immer essen :) Ganz liebe Grüsse zurück an Dich und vielen lieben Dank ♡

      Löschen
  2. Der Kuchen sieht so lecker aus und passt zu einem großen Cappuccino, den ich mit Dir zusammen solo gern trinken würde :) Vielleicht irgendwann, Süße !!! :)
    Viele liebe Grüße, Beata :)

    AntwortenLöschen