Samstag, 4. April 2015

Börek mit Spinat und Schafskäse inkl. Rezept / Ispanakli Peynirli Börek

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit hatte ich auf Instagram das hausgemachte Börek Bildchen gezeigt und einige von Euch wollten gerne das Rezept dazu haben. Leider habe ich es nicht mehr geschafft gehabt es Euch zeitnah zu posten. Aber dafür jetzt und es kommt von Herzen :)


Wir machen das zu Hause unheimlich gern und es ist schnell gemacht, ihr wißt ja, alles was schnell und einfach geht, ist wie für mich gemacht :) Die Vorbereitungszeit liegt nur bei ca. 10 Minuten und den Rest macht der Ofen  :)


Das tolle an dem Rezept ist auch, dass ihr es nach Lust und Laune befüllen könnt, das Grundrezept bleibt hierbei immer gleich. Ich habe es wieder mit Spinat und Schafskäse gemacht. Ihr könnt es zum Beispiel auch nur mit Spinat oder nur mit Schafskäse machen. Oder auch eine Kartoffel- oder Rinderhackfüllung etc.

Wir mögen Börek sehr gerne, dass gab es früher bei Mama immer sehr oft :) Man kann Börek auch schon am Vortag zubereiten. Denn es schmeckt am nächsten Tag noch viel besser und kalt schmeckt es auch wunderbar. Also ideal auch für Picknick, Morgens oder spontanen Besuch :) Wir essen es gerne zusammen mit Tsatziki oder Naturjoghurt oder trinken Ayran oder schwarzen Tee dazu....mmmmmhhh :)


Hier jetzt das Rezept für Euch:

----------------------------------------------------------------------------- 

REZEPT - BÖREKT mit Spinat und Schafskäse

Zutaten:
1 Packung Yufka 400g (türkischer Blätterteig)
300g Feta / türkischer Schafskäse / anderer Schafskäse
1 Packung Spinat (500g)
3 normal große Eier
Pfeffer und Salz
200ml Olivenöl
3 EL Yoghurt

Beim Spinat habe ich jetzt eine TK-Packung Kräuterspinat verwendet (dann braucht ihr nichts mehr zusätzlich würzen und auch eine Zwiebeln etc.)

-----------------------------------------------------------------------------

Zuerst bereiten wir 2 Schüsseln vor:

In die 1. Schüssel kommt (diese benötigen wir für die Teigschichten):
1 Ei, 2 EL Yoghurt, Pfeffer, Salz und das Öl vermengen und beiseite stellen

In die 2. Schüssel kommt (diese benötigen wir zum Abschluss):
1 Ei und 1 EL Yoghurt vermengen

Den Spinat auftauen (wenn es schnell gehen muss, dann den TK-Spinat einfach in eine Pfanne geben und bei geringer Hitze kurz auftauen, vom Herz nehmen, etwas Salz und Pfeffer dazu, vermengen und beiseite stellen. 

Das Backblech einölen und mit 3-4 Lagen Yufka belegen (eine Lage Yufka ist immer ziemlich groß, diese einfach auf Eure Backblechgröße zuschneiden und die kleinen Reste nicht wegwerfen, sondern einfach ebenso im Backblech zwischen den einzelnen Schichten verteilen (die unteren 3 Schichten und die oberen 2 Schichten sollten allerdings ganz und nicht zerstückelt sein, bei dem Rest ist es egal).

Nachdem ihr das Backblech mit den ersten 3 Lagen Yufka belegt habt, kommt ein wenig von der vorbereiteten Masse drauf (Schlüssel 1), so ca. 3-4 EL, die Masse mit dem Eßlöffelrücken bis an die Ränder des Backblechs bestreichen (muss nicht so genau sein), danach noch 1-2 Lage Yufka und wieder mit der Masse bestreichen und den Spinat dazu geben und verteilen. Danach den Schafskäse dazu geben und ebenso verteilen. Dann eine weitere Schicht Yufka und die restliche Masse dazu geben und mit der letzten Schicht Yufka beenden. Je nachdem wie viel Yufka ihr noch übrig habt, beendet ihr damit die letzten Schichten.

Im Prinzip sind oben und unten die Yufka-Lagen und in der Mitte die Spinat-und-Käsefüllung. Wie ihr die Yufka Lagen oben und unten aufteilt, ist Euch überlassen. Bei mir wird es jedes Mal auch immer wieder ein wenig anders.

Jetzt kommt zum Abschluss der komplett Inhalt der weiteren angerührten Masse drauf, also über die letzte Schicht Yufka (2. Schüssel) und dann kann es schon ab in den Ofen. Unter- und Oberhitze (ohne Umluft), mittlere Schiene 30 Minuten lang und fertig :)

Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und Auskühlen lassen.

  Linkes Bild: Unten ist die Yufka-Lage und oben drauf die Füllung
Rechtes Bild: die letzten Yufka-Lagen nach der Füllung und die vorbereitete Masse der 2. Schüssel

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Enjoy, have fun, be inspired and stay tuned :) Habt einen tollen Tag, ihr Lieben :) und falls ihr es ausprobieren solltet, dann würde ich mich riesig über Feedback und / oder Bilder freuen. Könnt es gerne auch auf Instgram mit unserem Hashtag #backenmitkukuwaja zeigen, dann entgeht mir keins :)

Habt ein wundervolles verlängertes Osterwochenende :)






Kommentare:

  1. Danke für das tolle Rezept, ich habe es mir gleich abgespeichert! Liebe Grüße und ein schönes, langes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jutta, sehr gerne, nichts zu danken. Viel Spaß :) Dir auch ein wundervolles Osterfest und gemütliche Osterfeiertage. LG zurück

      Löschen
  2. absolut lecker, das habe mir meine mädels mal in der schule gebacken und ich liebe es :) ich wünsche dir ein frohes osterfest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes, wir lieben das auch so sehr und wird sehr oft gemacht. Ganz liebe Grüße an Dich zurück und hab eine schöne Woche. Danke :)

      Löschen
  3. Das Rezept hört sich so so gut an! Kann man bestimmt auch wunderbar als Beilage an einem gemütlichen Grillabend essen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja als Beilage zu Grillabenden passt das auch super gut, wir machen das sehr oft, da es auch schnell gemacht ist :) Dankeschön und ganz liebe Grüße zurück an Dich :)

      Löschen
  4. oh ich liebe ... bei uns heißt es Burek. Mein Schwiegervater kommt aus Bosnien und immer wen er zu Besuch ist macht er Burek. Er macht es zum einen mit Hackfleisch und das andere macht er mit Schafskäse und Yocca Käse ( körniger Fruschkäse ) Er darf es gleich für alle machen, insgesamt 13 Personen, da wollen alles was von. Er macht es so ähnlich und rollt den Burek in eine Schneckenform

    LG , lasst es Euch schmecken
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nicole, wir lieben das auch und machen das sehr oft, immer mit unterschiedlichen Füllungen :) Mit Hackfleisch mögen wir das auch sehr gerne :) In Schneckenform kenne ich auch, sieht dann auch immer fürs Auge total toll aus. Krieg schon wieder Hunger drauf :) Ganz liebe Grüße zurück an Dich und hab eine schöne Woche.

      Löschen
  5. Huhu meine liebe Kuki,
    ach wie schön.... das Rezept. :-)) Ich werde es in den nächsten Wochen mal ausprobieren. Danke Dir meine Liebe.... wünsche dir auch noch ein wundervolles Osterfest und husche jetzt noch schnell rüber zu Instagram...
    Dicken Drücker
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe, nichts zu danken, sehr gerne Süße. Hab eine wundervolle Woche und lass es Dir gut gehen. Wir hören uns ja sicher wieder bald über Instagram :) Freu mich immer so auf Dich. Dicker Drücker zurück.

      Löschen
  6. Juhu liebes:-) kann jetzt auch endlich hier kommentieren...ganz lieben Dank für das Rezept, werd es ausprobieren, klingt aufjedenfall super. Und für mich als Vegetarier, mal was anderes. Ganz tollen Ostersonntag für dich..

    glg Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Johanna, ui wie schön, freu mich :) Danke für Deine lieben Zeilen. Sehr gerne, nichts zu danken, es schmeckt ganz lecker, wir machen das sehr oft, immer mit unterschiedlichen Füllungen, das Grundrezept dabei bleibt immer gleich :) Hab eine tolle Woche und lass es Dir gut gehen. Wir lesen uns sicher auch wieder auf Instagram :)

      Löschen
  7. Hallo Liebes, das klingt und sieht ja sehr köstlich aus. Ich muss auch ausprobieren, wenn Du empfehlet :)
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende, alles Liebe, Beata :) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Süße, das schmeckt so lecker, wir machen das sehr oft. Muss Du unbedingt mal ausprobieren :) Hab Du auch eine wundervolle Woche und bis bald meine Liebe. Drück Dich :)

      Löschen
  8. Liebe Kuki, ganz lieben Dank für das tolle Rezept....bei den Bildern läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich wünsch dir einen wunderschönen Frühlings-Dienstag, genieße die Sonne und lass es dir gut gehen! Liebste Blaubeer-Grüße und einen dicken Drücker von deiner Blaubeer-Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu my sweet blueberry :)))) nichts zu danken, sehr gerne :) hihi, mir auch immer, ich könnt das schon wieder essen...Lass es Dir ebenso gut gehen und hab auch einen ganz tollen Tag. Wir lesen uns ja ganz bestimmt auch auf Instagram. Bis dann Süße und Danke für Deine lieben Zeilen auch an dieser Stelle. Bis denne :)

      Löschen
  9. Bei den zauberhaften Bildern kriegt man richtigen Appetit und schmecken tun diese Pita (so nennen wir Griechen diese) ganz fein.
    Herzlichst,
    eine Griechin aus Düsseldorf

    Übrigens kukuwaja ist auf griechisch Eule, hat das hier ne Bewandnis?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Dankeschön freu mich sehr, dass Dir die Bilder gefallen :) Wir essen Börek / Pita auch so unheimlich gerne und machen es sehr oft, mit unterschiedlichen Füllungen.

      Die allererste Illustration war eine Eule und mit der hat damals alles angefangen und sie sollte ein Bestandteil der Marke sein. Bei der Namenssuche fragte ich meinen Schwiegerpapa und meinen Mann, was denn Eule auf griechisch heißt und als beide im gleichen Atemzug sagten "kukuwaja" wußten wir, dass soll er sein und so war der Firmenname "geboren" :) und die Eulen-Illustration ist sozusagen unser Firmenmaskottchen.

      Ganz liebe Grüße zurück nach Düsseldorf aus Berlin und einen schönen Abend

      Löschen